Buchberger Leite - Wanderwege

Zu Fuß durch die schönste Wildbachklamm im Bayerischen Wald

Da die Wildbachklamm Buchberger Leite nicht befahrbar ist, muss sie zu Fuß ergangen werden. Ein schöneres "Muss" gibt es jedoch nicht! Nehmen Sie Zeit mit, bleiben Sie auf Ihrem Weg immer wieder stehen, machen Sie an den aufgestellten Bänken Pause und lassen Sie diese Waldwildnis auf sich wirken. Die frische, reine Luft, das Plätschern der Flüsse und die Unberührtheit der Natur entführen Sie für die Dauer Ihres Besuches in eine andere Welt.

Nachstehend haben wir die wichtigsten Buchberger-Leite-Wandertouren für Sie aufgeführt.

Die Wildbachklamm Buchberger Leite ist für Kinderwägen und Rollstühle nicht geeignet.

Unser Highlight - Erlebniswanderung - 8 km

Ausgangspunkt/Parken

Parkplatz beim Freibad in der Zuppinger Straße.

Wegbeschreibung

Folgen Sie vom Parkplatz beim Freibad der Markierung 3 entlang des Stausees bis zum Carbidwerk und von dort der Markierung 3a bis nach Ringelai. Den Weg zurück können Sie mit dem Taxi oder dem Wanderbus fahren.

Tipp: Falls Sie die entgegengesetzte Wegrichtung wählen und von Ringelai nach Freyung gehen, sind Sie nicht unter dem Zeitdruck, pünktlich den Bus erreichen zu müssen. 

Die Zeiten der Busse finden Sie hier: Fahrplan

Einkehrmöglichkeit

Direkt auf dem Weg durch die Buchberger Leite versorgen Sie sich bitte selbst. Am Start- und Zielpunkt, in Freyung und Ringelai, gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Der acht Kilometer lange Erlebniswanderweg "Mensch und Natur in der Buchberger Leite" lädt zu einer spannenden Wanderung ein. Zwischen Freyung und Ringelai können Sie sich über Wissenswertes und Interessantes in der Wildbachklamm informieren und den besonderen Reiz der Schlucht erleben. An markanten Punkten in der Buchberger Leite gibt es Infotafeln und nummerierte Pflöcke, die auf Eigenheiten in der Landschaft hinweisen wie das Bach- und Flusssystem, die Kraft des Wassers, das Triftwesen, die Erdgeschichte (Pfahlfelsen) und das Rittergeschlecht der Puchberger, die einst hoch über der Wolfsteiner Ohe hausten.

Eine Infobroschüre „Mensch und Natur in der Buchberger Leite” (Unkostenbeitrag 0,50 €, mit Kurkarte kostenlos) mit ausführlichen Informationen zu den Pflöcken und Tafeln erhalten Sie in der Touristinformation Freyung.

Rundwanderweg Markierung 1 - 7 km

Ausgangspunkt/Parken

Parkplatz beim Freibad in der Zuppinger Straße.

Wegbeschreibung

Folgen Sie der Zuppingerstraße – biegen Sie auf Höhe des Hammers nach links Richtung Stausee Saußbach E-Werk ab – von dort weiter Richtung Ahornöd – über die Säumerstraße vorbei am Schloss Wolfstein – über den Auenpark zurück zum Parkplatz – Ihre Wegmarkierung ist die 1

Einkehrmöglichkeit

Direkt auf dem Weg versorgen Sie sich bitte selbst. Im Stadtzentrum von Freyung finden Sie zahlreiche Einkehrmöglichkeiten – ein Abstecher lohnt sich!

Rundwanderweg Markierung 2 - 9,5 km

Ausgangspunkt/Parken

Parkplatz beim Freibad in der Zuppinger Straße.

Wegbeschreibung

Folgen Sie der Zuppingerstraße – biegen Sie auf Höhe des Hammers nach links Richtung Stausee Saußbach E-Werk ab – überqueren Sie bei der Sperre den Holzsteg Richtung Falkenbach – von Falkenbach führt Sie der Weg Richtung Geyersberg – bereits vorm Geyersberg geht es nach links weiter Richtung Ortentlang des Marterberges zur Kunsteishalle Solla – die Geyersberger Straße und die Passauer Straße führen zurück zum Freibad – Ihre Wegmarkierung ist die 2

Einkehrmöglichkeit

Es gibt mehrere Einkehrmöglichkeiten in Falkenbach, ebenso in Solla. Im Anschluss an Ihre Wanderung können Sie einen Abstecher ins Stadtzentrum machen, dort finden Sie ebenfalls zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Rundwanderweg Markierung 3 - 12 km

Ausgangspunkt/Parken

Parkplatz beim Freibad in der Zuppinger Straße.

Wegbeschreibung

Folgen Sie der Zuppingerstraße – biegen Sie auf Höhe des Hammers nach links Richtung Stausee Saußbach E-Werk ab – vorbei an der Sperre und an der Scher – kurz nach der Scher überquert man auf einem Holzsteg den Reschbach – entlang der Wolfsteiner Ohe kommen Sie zu einem Felstunnel – dahinter liegt das Carbidwerk – Richtung Aigenstadl, Köppenreut, Marchzipf geht es über den Geyersberg und Solla zurück zur Passauer Straße und dem Freibad – Ihre Wegmarkierung ist die 3

Einkehrmöglichkeit

Sie können in Solla einkehren oder Sie besuchen im Anschluss an Ihre Wanderung noch das Freyunger Stadtzentrum, dort finden Sie ebenfalls zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.