Veranstaltungshighlights

Hier finden Sie die Höhepunkte des Kultur- und Festjahres in Freyung

Wählen Sie einen Monat aus:

Sonderausstellung „Hinterglasbilder und Příbram-Madonnen auf bayerisch-böhmischen Pilgerwegen“
08.06. - 29.10.2019 15:00 - 17:00 Uhr
Freyung - Schramlhaus

Sonderausstellung „Hinterglasbilder und Příbram-Madonnen auf bayerisch-böhmischen Pilgerwegen“ vom 8. Juni bis 29. Oktober 2019 im Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus.

Ausstellungseröffnung am Samstag, 8. Juni um 15 Uhr!

Tauchen Sie ein in die Wallfahrer- und Pilger-Vergangenheit der Region und entdecken Sie eine herausragende Sammlung von Příbram-Madonnen und regionalen Hinterglasbildern. Erfahren Sie Interessantes über diese berühmten Devotionalien aus Bayern und Böhmen von Kreisheimatpfleger Gerhard Ruhland und Max Raab, Museumskurator.

Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag von der Stadtkapelle Freyung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Eintritt frei.

Info’s: www.freyung.de, T. 08551/1276 Museumskasse; 08551/588150 Touristinfo.

Musikkabarett mit Karin Rabhansl "Tod und Teufel"
04.10.2019 (Fr.) 20:00 - 22:30 Uhr
Kurhaus Freyung

KARIN RABHANSL hat ihre Seele an den Teufel verkauft. Zumindest hat es sich gelohnt: „Tod & Teufel“, das vierte Studioalbum der Sängerin und Gitarristin aus dem niederbayerischen Trautmannsdorf, ist eine Mörder-Scheibe geworden: Leichtfüßig grenzüberschreitend, frei von jeglicher Befindlichkeitssäuselei und weder Kaff noch Großstadt (weil du das Mädchen zwar aus dem Wald, aber den Wald nicht aus dem Mädchen kriegst). „No fillers just killers“, wie man in KARINs Heimatdorf unweit von Passau zu sagen pflegt. Oder wie es die Menschen in ihrer derzeitigen Wahlheimat Nürnberg auszudrücken pflegen: „Liederbayern strikes back!“

Zugegeben: „Tod & Teufel“, die neue LP/CD von KARIN RABHANSL, ist ein wenig sinister geraten. Ein düsteres Rockalbum mit krummen Taktarten und allerlei Geschrei. Eine Dämonenplatte. Ging es auf den bisherigen RABHANSL-Scheiben vorwiegend um eigene Geschichten, so ist die Ringelprinzessin diesmal abgetaucht in die Abgründe und Untiefen der menschlichen Seele. Die Frau von der Brotniederlage* erzählt von Werwölfen und Irrlichtern, über Alter, Einsamkeit, Stalker, Organhandel, faust’sche Vertragsangebote und darüber, dass man es eh keinem Recht machen kann auf dieser Welt.

Kartenvorverkauf: Bücher Lang und Vorverkaufsstellen der PNP
Preis Euro 19,- im VVK

 

Sonnytag - Verkaufsoffener Sonntag
06.10.2019 (So.) 12:00 - 17:00 Uhr
Freyung - Stadtplatz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 6. Oktober lädt die Stadt Freyung zusammen mit der ILE Wolfsteiner Waldheimat und der Werbegemeinschaft Freyung zum „Tag der Regionen“ ein. Die facettenreichen Angebote und Aktionen stehen für die Stärken und die Lebendigkeit unserer Heimat, weil Heimat wertvoll ist! Lassen Sie uns gemeinsam dieses Fest feiern!

Direktvermarkter, Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister, Kulturschaffende und Ehrenamtliche sind mit Ihnen dabei die gemeinsamen Werbeträger. Es erwarten Sie ein regionaler Ausstellermarkt mit vielen lokalen Direktvermarktern in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonnytag, eine Stadtführung für alle Neubürger- und Bürgerinnen, kostenloses Kinder- und Erwachsenenkino, musikalische Sonderfahrten mit der Ilztalbahn, traditionelle Volksmusik am Stadtplatz, ein Hindernis-Parcours, ein kulturelles Programm im Heimatmuseum Schramlhaus und im Museum Schloss Wolfstein, die Eröffnung der Menschenrechtsausstellung des Freyunger „Bündnis für Aufgeschlossenheit“ und vieles mehr!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Die ILE Bürgermeister der Wolfsteiner Waldheimat Dr. Olaf Heinrich, Kaspar Vogl, Fritz Raab, Eduard Schmid, Ernst Kandlbinder und Helmut Knaus

Programm im Schramlhaus:

Informationsstand des Europäischen Pilgerweges VIA NOVA und Sonderausstellung „Hinterglasbilder und Pribram-Madonnen auf bayerisch-böhmischen Pilgerwegen“ zum Sonnytag und Fest der Regionen am 6. Oktober im Schramlhaus
Wenn Sie an diesem Nachmittag ins Schramlhaus kommen, geöffnet von 14 bis 16 Uhr, interessieren Sie sich für das Thema Wallfahren und Pilgern. Vielleicht denken Sie gerade nach, selbst einmal Pilgern auszuprobieren, vielleicht aber sind Sie auch schon ein richtiger Pilger-Profi. Ob für sich allein oder in Gemeinschaft, der Europäische Pilgerweg VIA NOVA lädt zur Pilgerreise direkt vor der eigenen Haustüre durch drei europäische Länder – Deutschland, Tschechien und Österreich – auf 1.200 Wegkilometern ein. Besucher finden dazu an diesem Nachmittag Informationen in der schönen Stube des Hauses. Ein Ziel des VIA NOVA-Pilgerweges ist die Pribram-Wallfahrt zum Heiligen Berg Svata Hora bei Prag.

Die Sonderausstellung mit dem Motto „Hinterglasbilder und Pribram-Madonnen auf bayerisch-böhmischen Pilgerwegen“ lädt Sie zusätzlich ein, einen Abstecher in die Wallfahrer- und Pilgervergangenheit unserer Region zu machen. Entdecken Sie Schätze einer herausragenden Sammlung von Pribram-Madonnen und regionalen Hinterglasbildern. Diese Ausstellung ist noch bis 29. Oktober zu sehen und zu den Museumsöffnungszeiten, jeweils Dienstag, Donnerstag und Samstag von 13 bis 17 Uhr, zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Eine Nacht, eine Stadt – Zwei Museen öffnen ihre Türen zur „Nacht der Freyunger Museen“
11.10.2019 (Fr.) 19:00 - 22:00 Uhr
Freyung - Schramlhaus und Schloss Wolfstein

Das Museum Jagd Land Fluss im Schloss Wolfstein und das Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus laden ein zur „Nacht der Museen“ am Freitag, 11. Oktober.

„Es war einmal…“ heißt es im Museum Schloss Wolfstein – und um 19:00 Uhr startet für Kinder ab 6 Jahren eine Reise durch das magisch erleuchtete Schloss ins Land der Märchen und Geschichten, in denen die Jagd eine besondere Rolle spielt. Währenddessen sind die Erwachsenen eingeladen, im Filmraum die „Geierwally“ anzuschauen, eine Neuverfilmung mit Christine Neubauer aus dem Jahr 2005.
Das Museum, die Galerie Wolfstein sowie die Nationalpark-Infostelle sind von 19 bis 22 Uhr geöffnet und laden zu einem nächtlichen Rundgang ein. Der Eintritt ist frei! Anmeldung erbeten unter Museum Jagd Land Fluss Tel. 08551 57-109, Di-So von 10 bis 16 Uhr, museum@landkreis-frg.de

Jagd und Wilderei im Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus

In dem beeindruckenden und authentischen Ambiente des Freyunger Schramlhauses werden die Besucher um 20.00 Uhr zurückversetzt in die alten Zeiten von Jagd und Wilderei. Die Geschichte des Wildschützen Georg Jennerwein, der in den Schlierseer Bergen erschossen wurde, kennt wohl jeder. Aber nicht nur im bayerischen Oberland wurde gewildert, sondern auch im Bayerischen Wald. Kreisheimatpfleger Gerhard Ruhland wird aufzeigen, dass das Wildern im Grenzgebiet zu Böhmen im 20. Jahrhundert noch gang und gäbe war. In den dunklen Grenzwäldern, speziell in der Gegend um Finsterau und an den Lusenhängen, trieben in den 1930er Jahren und auch noch später berüchtigte Wildererpersönlichkeiten, ja sogar gut organisierte und gefürchtete Wildererbanden ihr Unwesen. Blutige Auseinandersetzungen zwischen den Wilderern und den Forstbeamten blieben nicht aus. Doch ist das Wildern im Bayerischen Wald tatsächlich Vergangenheit? Oder wird auch heute noch gewildert, wenngleich auf andere Art und Weise? Gerhard Ruhland liefert Antworten auf diese Fragen.
Musikalisch perfekt begleitet wird der Abend mit altem Liedgut und den schönsten Jäger- und Wildererliedern von der „Jagamusi“. Alle sieben Musikanten sind tatsächlich selbst Jäger und vielleicht erfährt man zu später Stunde noch die ein oder andere Geschichte, mit und ohne Jägerlatein.

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes empfiehlt sich eine Voranmeldung bei der Touristinformation/Kurverwaltung Freyung, Telefon 08551/588150. Weitere Informationen: www.freyung.de (Rubrik: Kultur & Kulinarik/Sehenswertes).

Halbmarathon für Nordic Walker und Hobbyläufer
13.10.2019 (So.) 09:00 - 16:30 Uhr
Freyung - Eishalle

Hobbyläufer und Nordic Walking Lauf mit Halbmarathon - BENEFIZ VERANSTALTUNG zu Gunsten Freyung hilft e.V.

Anmeldung unter 08551/916168 oder 08551/91670

Strecken: 4 km, 7km oder 21 km zur Wahl Startgebühren: 7€, 14€ und 21€
5€ Hindernisparcours ca. 2 km für Kinder bis 12 Jahre

Startnummernvergabe 9-10 Uhr an der Eishalle, Nachmeldung möglich!

Startzeiten: 11 Uhr - 21km 11:30 Uhr - 7km 12:00 - 4km 12:30 Uhr - 2km Hindernisparcours für Kids

16:30 Uhr große Tombola --> Jede Startnummer ein Los

Haftung: Jeder Teilnehmer muss in Besitz einer persönlichen Unfall- und Haftpflichtversicherung sein. Der Veranstalter lehnt jede Haftung gegenüber Teilnehmer, Zuschauer und Dritte ab.

Strecken: 4 km Marterberg (leicht) 7 km Falkenbach- Geyersberg (mittel) 21 km Baderstein-Marchzipf-Buchbergerleite-Ahörnöd-Geyersberg (schwer) 2 km Hindernisparcours mitten durch den Wald --> Zwischenstationen mit Verpflegung

WICHTIGES: Das Ziel ist das ERREICHEN der gewählten Strecke. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt

Anmeldeschluss ist der 10.10.2019, bei Nachmeldung werden Gebühr anfallen.

Konzert mit Faltenradio
18.10.2019 (Fr.) 20:00 - 22:00 Uhr
Kurhaus Freyung

Wenn die Neue Deutsche Welle in der Bronx ankommt und die wilden Hunde ihre Instrumente zur Hand haben, wird es genial. Kritiker behaupten, die Vier wären so gut, dass wir ihre Botschaft auch leise empfangen können. Wenn wir das wollen.

Eigentlich sollte das neue Programm ja Ehrfurcht heißen, aber in Zeiten wie diesen konzentriert sich Faltenradio auf das Wesentliche: Respekt.

Grandioser Crossover durch die Themenwelt der Musik.

Kartenvorverkauf Bücher Lang und PNP VVK-Stellen
Preis Euro 15,-

 

Günter Grünwald mit seinem Programm "Definitiv vielleicht"
13.11.2019 (Mi) 20:00 - 22:30 Uhr
Freyung - Kurhaus

Gute Neuigkeiten für alle Günter Grünwald Fans - nach 4 erfolgreichen Jahren mit dem Programm "Deppenmagnet!" kündigt er nun sein neues Programm an: "Definitiv vielleicht".

Günter Grünwald ist Minimalist, er braucht weder Bühnenbild noch Requisiten, ist selbst Programm genug. Mit kauzigen Einfällen, abgedrehten Ideen, Selbstironie und Witz nimmt er sein Publikum mit auf eine Reise durch den Alltag, erzählt aus seinem unvergleichlichen Blick heraus, entwickelt die Geschichten weiter bis hin zur skurrilen Schlussfolgerung. Mit unvergleichlicher Beobachtungsgabe und Schauspieltalent wechselt er zwischen verschiedenen Rollen und Dialekten, entwickelt so Geschichten, die das Publikum gekonnt vom Hundertsten ins Tausendste führen, ohne dabei den Faden zu verlieren.

Petzenhauser & Wählt - "Montag Ruhetag"
30.11.2019 (Sa.) 20:00 - 22:30 Uhr
Freyung - Kurhaus

Ein Prost auf die Gelassenheit! Beflügelt vom überwältigenden Erfolg des ersten Bühnenabenteuers stürzt sich das niederbayerische Kabarett-Duo Petzenhauser & Wählt frohgelaunt in die zweite Episode seiner gemeinsamen Leidenschaft.

Gereift am Zauber, der jedem Anfang innewohnt, begeben sich Eva Petzenhauser (einst "Conny und die Sonntagsfahrer") und Stefan Wählt (einst "Da Bertl und i") diesmal mitten ins Zentrum der bayerischen Daseinskultur: Ins Wirtshaus. Dorthin, wo bei Tauffeiern frische Erdenmenschen ins Leben und bei Leichenschmäusen ehemalige aus demselben gesoffen werden. Dorthin, wo junges Gemüse auf Hochzeiten ins ewige Glück oder unendliche Unglück tanzt und dorthin, wo die weisesten Exemplare unserer Spezies an Stammtischen schweigend ihre Weltkenntnis in Weizenbier marinieren.

"Montag Ruhetag" - so lautet der Titel des zweiten Streichs von Petzenhauser & Wählt. Aus der Entspannung eines freien Tages heraus, der Gastwirte, Frisöre und Bühnenkünstler von richtigen Menschen unterscheidet, beantworten die beiden Kabarettisten erneut die wichtigsten Fragen nicht nur der gastronomischen Gegenwart. Ist Brautdiebstahl verjährbar? Wie isst man einen Triple-Beef-Double-Bacon-BarbecueBurger vorschriftsmäßig und warum sind Allergien gefährlicher seit man sie googeln kann? Auch für das neue Programm von Eva Petzenhauser und Stefan Wählt gilt: ganz viel Spaß, jede Menge Musik und ein Erlebnis mit zwei spielgetriebenen Rampenwesen, die laut vieler begeisterter Zuschauer nicht besser zusammenpassen könnten. Auf jeden Fall ein Grund, dem Kanapee zuhause einen Ruhetag zu gönnen.