November 2020 - Stadt Freyung

FREYUNGER ADVENTSFENSTER - GEWINNSPIEL FÜR KINDER

Es öffnen sich vom 1. bis 24. Dezember schön dekorierte „Adventsfenster“ mit Buchstaben in den Schaufenstern der Freyunger Geschäfte/Firmen und Wirte.

Sucht die 24 Buchstaben und tragt sie unter der richtigen Zahl unten ein. Bis zum 06.01.2021 könnt ihr die Buchstaben suchen gehen.

 

Ausgefüllten Lösungszettel bis 10. Januar 2021 in den Briefkasten des Mehrgenerationenhauses werfen oder an folgende Adresse schicken:

Stadtjugendpflege Freyung, Melanie Haselberger, Böhmerwaldstr. 1, 94078 Freyung

 

Infos zum Spiel unter: 08551/9139816 (vormittags)

Weiterlesen

Neues Bad für Freyung? Aber welches?

Die Verwendung des Begriffs Naturbad ist auf den ersten Blick irreführend. Viele denken dabei sofort an einen „Froschtümpel“ mit Fischen und allerlei Tieren und Insekten im Wasser – aber völlig zu unrecht.

Ein Naturbad kann genau wie ein konventionelles Freibad auch aus einem geschlossenem Becken samt Rutsche und Sprungtürmen bestehen. Der Unterschied zwischen unserem bestehenden Freibad und den Überlegungen zu einem Naturbad sind lediglich die Art der Aufbereitung des Badewassers.

Die Rede ist deshalb nicht nur von einem Naturbad, man kann auch von einem Freibad mit biologischer Aufbereitung des Badewassers statt chemischen Klärung sprechen.

Bereits über 140 öffentliche, kommunale Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung und über 500 Alternativen zu herkömmlichen Schwimmbädern in Hotel-, Camping- und Saunaanlagen existieren in Deutschland. Zahlreiche Anlagen sind seit mehr als einem Jahrzehnt in Betrieb.

In sehr vielen Freibädern mit biologischer Wasseraufbereitung gibt es bereits sogenannte Spielbäche (siehe Abbildung 3 und 4). In diesen Bach werden zum Beispiel Dämme, Steine und Wasserräder eingebaut. Dieser künstlich angelegte Bachlauf ist laut vielen Betreibern immer sehr gut angenommen und wird stets bespielt.

Gut zu wissen ist, dass Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung genauso wie konventionelle Bäder regelmäßig, manchmal sogar deutlich häufiger durch Gesundheitsämter auf alle relevanten Hygieneparameter untersucht werden.

 

Wichtige Fragen und Antworten:

 

Was sind die Vorteile von chlorfreiem Wasser?

Badewasser ohne Chlor oder andere chemische Zusätze reizt die Binde- und Schleimhäute nicht. Empfindliche Personen oder Allergiker können ein Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung bedenkenlos besuchen.

Wie funktioniert die biologische Wasseraufbereitung:

Das Wasser fließt durch natürliche Filteranlagen aus gestuften Sanden und Kiesen. Das Phyto- und Zooplankton, welches in großen Mengen in den Reinigungsbecken vorhanden ist, ist für die Reinigung verantwortlich. Diese Reinigungsbecken sind allerdings nur für die Reinigung des Wassers vorhanden. Darin kann nicht gebadet werden.

Wasserpflanzen befinden sich auch nur im Aufbereitungsbereich und im externen Pflanzenfilter. Im Filter tragen die Pflanzenwurzeln dazu bei den Filterkörper offen zu halten. Im Aufbereitungsbereich befinden sich neben sogenannten Sumpfpflanzen hauptsächlich Schwimmblatt- und Unterwasserpflanzen.

 

Welche Wassertemperaturen sind im Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung möglich:

Im Vergleich zum herkömmlichen unbeheizten Freibad erwärmt sich ein Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung wegen der größeren Flachwasserzonen schneller. Erfahrungen aus bisherigen Anlagen zeigen, dass pro auftretendem Sommertag mit Temperaturen von mehr als 25 °C in den Monaten Juni, Juli und August die Badetemperatur um etwa 2-3 °C zunimmt, bis sie eine Obergrenze von etwa 25-27 °C erreicht hat. Im Idealfall sollte die Temperatur des Badewassers 24 °C nicht übersteigen. Eine Unterstützung des Aufheizens durch eine Solarabsorberanlage ist möglich.

Was ist bei einem Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung außerdem zu beachten:

Ein Freibad mit biologischer Wasseraufbereitung ist ein offenes ökologisches System, welches sich durch technische Regelmechanismen im Gleichgewicht befindet. Es wird auf biologische Weise ein nährstoffarmes Gewässer erzeugt. Alle stofflichen, besonders die nährstoffreichen Einträge haben Auswirkung auf Pflanzen- und Algenwachstum und müssen aus dem System entfernt werden. Gründliches Duschen vor jedem Badegang sollte, wie im herkömmlichen Freibad selbstverständlich sein. Die geforderten Warmwasserduschen im Technik-/Umkleidegebäude ermöglichen eine optimale Vorreinigung der Badegäste. Die dennoch ins Wasser gelangenden Substanzen aus Sonnencremes und Sonnenölen werden von den vorhandenen Mikroorganismen im Wasser abgebaut. Aufschwimmende Öle werden außerdem von der Oberflächenabsaugung in die Filterbecken transportiert und dort abgebaut.

 

Bereits Bestehende Naturbäder bzw. Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung in den verschiedenen Formen:

-          https://www.naturfreibad-fischach.de/

-          http://www.gallspach.ooe.gv.at/Unser_Gallspach/Naturerlebnisbad_Gallspach

-          https://www.schnaittenbach.de/tourismus-freizeit/naturbad/

-          https://www.tettenweis.de/freizeit-und-erholung/naturbad/

 

Planungsbüros:

-          Wasserwerkstatt Bamberg; http://www.wasserwerkstatt.com/

-          PolyPlan Kreikenbaum Gruppe GmbH; http://www.polyplan-kreikenbaum.eu

-          Eko-Plant; https://www.the-pauly-group.de/jml/de/loesungen/naturerlebnisbaeder 

 

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang