Juli 2016 - Stadt Freyung

Keine Potenzialanalyse: "Eine sehr bedauerliche Entscheidung"

 

Die Mitteilung, dass die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) keine Potenzialanalyse für die Bahnstrecke Freyung-Passau durchführen wird, stößt im Freyunger Rathaus auf großes Bedauern. "Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir die Untersuchung brauchen. Nur so gibt es Klarheit über die Chance eines vom Freistaats Bayern bezahlten Stundentaktes auf der Ilztalbahnstrecke", so Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich. Er verweist darauf, dass sich der Stadtrat einstimmig für eine Begutachtung ausgesprochen hatte. "Für Freyung wäre der Stundentakt ein großer Gewinn".

 

Der Freyunger Bürgermeister kündigt an, sich nochmals eindringlich an den Passauer Landrat Franz Meyer zu wenden. "Es wäre sehr bedauerlich, wenn die Analyse mutwillig von unseren Nachbarn im Landkreis Passau blockiert würde. Ich hoffe sehr, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist", so Heinrich.

Weiterlesen

Freyung bekommt einen Waldkindergarten

Leben – lernen im Wald
Freyung bekommt einen Waldkindergarten

Abenteuer, Natur, Geborgenheit und unschätzbare, elementare Erfahrungen. Das erwartet die Kinder im Waldkindergarten „Wolfsteiner Woidschratzl“, der mit Beginn des neuen Kindergartenjahres im September 2016 am Geyersberg starten wird.

Der Lebensraum Wald unterstützt – ganz nebenbei – die motorische und sprachliche Entwicklung, stärkt das Immunsystem,  macht neugierig auf die Welt „da draußen“ .

Gründer und Träger des Waldkindergartens in Freyung ist der ehrenamtliche und gemeinnützige Verein Montessori-Wolfstein e.V. Die Initiative wird von der Stadt Freyung sehr begrüßt und tatkräftig unterstützt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich, auch für „Quereinsteiger“.

Weitere  Informationen und Anmeldung finden Sie unter www.waldkindergarten-freyung.de
oder Tel. 0176/32134484 oder 08555/405926.

 

 
 
 
Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang