August 2020 - Stadt Freyung

Saisonende im Freyunger Freibad

Nachdem es am Donnerstag erhebliche technische Probleme in der Absorberanlage (Solaranlage) im Freyunger Freibad gegeben hatte und ein Wasserverlust in Höhe von rund 150.000 I am Tag zu verzeichnen war, musste das Freyunger Freibad am Freitag geschlossen werden. Am Freitag waren Fachfirmen vor Ort. Eine erste Fehleranalyse ergab, dass eine kurzfristige Reparatur der Schäden nicht realistisch ist.

„Aus diesem Grund müssen wir leider die Freibadsaison 2020 mit dem heutigen Tag für beendet erklären. In den nächsten Tagen und Wochen wird unser Ziel sein, die Schäden und technischen Probleme genauer zu untersuchen und wenn möglich zu beheben", erläutert der Leiter der Freyunger Touristinfo Christian Kilger.

Der Technische Leiter des städtischen Bauamtes, Lothar Ilg, weist weiter darauf hin, dass das Freibad Freyung seit dem Jahr 1965 in Betrieb sei. In den vergangenen Jahren habe man immer wieder die ohnehin sehr alte Technik durch Reparaturen am Laufen gehalten. Inwieweit dies erneut möglich sei, würden die Überprüfungen der nächsten Tage und Wochen zeigen. „Es ist in meinen Augen völlig offen, ob das Bad in der bisherigen Form noch einmal aufgesperrt werden kann. Womöglich muss über eine Generalsanierung nachgedacht werden", so der Technische Leiter des Bauamtes der Stadt Freyung.

 

 Dr. Olaf Heinrich

1. Bürgermeister

Stadt Freyung

 

Weiterlesen

Hauptleitungsarbeiten

Wegen Hauptleitungsarbeiten steht am kommenden Montag, 24.08.2020 ab 13:00 Uhr bis voraussichtlich 16:00 Uhr in folgenden Straßen kein Wasser zur Verfügung.

-Abteistraße

-Kranzlweg

-Kolpingstraße

-Pfarrersteig

-Prälat-Leutgeb-Straße

 

Nachtrag:

Am kommenden Dienstag, 25.08.2020 steht zwischen 08:30 Uhr - 12:00 Uhr kein Wasser in der Lusenstraße zur Verfügung, da unser Wasserwerk Arbeiten an den Wasserleitungen zu erledigen hat.

 

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

 

Weiterlesen

Hier werden die Schulkinder „rausgeworfen“

Abschied bei den Woidschratzln im Waldkindergarten – Auch langjährige Elternbeirätin verabschiedet

Es hat sich einiges getan in der letzten Woche im Freyunger Waldkindergarten. Einige Kinder kommen im Herbst nun in die Schule. Gemeinsam mit Förster Johannes Riepl pflanzten sie eine kleine Tanne, die symbolisch für das Kindergartenjahr 2019/2020 und seine Schulanfänger wachsen soll. So wie sich der Baum nun neu verwurzelt, sollen auch die Kinder in der Schuleneue Wurzeln schlagen können.

An ihrem allerletzten Kindergartentag wurden die Vorschüler nochmal richtig gefeiert. Es gab Kuchen und Saft für alle, die Portfolio-Ordner wurden zusammen mit Geschenken überreicht. Auch die Mitarbeiterin Anna Prodanovic wurde verabschiedet. Sie hatte den Kindergarten während des letzten Jahres als Teilnehmerin des Bundesfreiwilligendienstes großartig unterstützt.

Und auch für die langjährige Elternbeirätin Melanie Reitmaier ging mit dem letzten Kindergartentag ihres Sohnes erst einmal eine besondere Zeit zu Ende. Das Team und der verbleibende Elternbeirat dankten für die wunderbare Zusammenarbeit.


Höhepunkt des Tages war aber natürlich das „Rausschmeißen“ der Schulkinder. Mit dem Spruch „Eins, zwei, drei, deine Kindergartenzeit ist jetzt vorbei!“wurden sie am Ende vom Kindergartenpersonal aus dem Kindergarten hinaus und zugleich hinein in neue Herausforderungen
und eine tolle Zeit als Schulkind geschickt und dabei von den übrigen Schratzln und allen Eltern beklatscht. Das Team des Waldkindergartens
unter der Leitung von Pia Meier wünschte allen noch eine schöneSommerzeitundeinen guten Start ins neue Kindergarten/Schuljahr.

 

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang