August 2015 - Stadt Freyung

Freyung fährt elektrisch

Im Rahmen des M.O.V.E.-Projekts kooperiert E-Wald mit mehreren Kommunen im Bayerischen Wald - auch die Stadt Freyung beteiligt sich an der Aktion. So wird seit einigen Wochen für einen Großteil der städtischen Dienstfahrten das E-Auto herangezogen, das im Parkdeck in der Bahnhofstraße geparkt ist.

Auch Privatpersonen haben die Möglichkeit das Elektrofahrzeug zu nutzen. Nach der Registrierung unter www.e-wald.eu erhalten Sie in einer E-Wald-Vertriebsstelle Ihrer Wahl alle nötigen Unterlagen. In Freyung wenden Sie sich hierfür an das Rathaus oder Bücher Lang am Stadtplatz. Die Registrierung kostet einmalig 6 Euro, anschließend werden ausschließlich die gebuchten Fahrten berechnet. Der Nissan Leaf im Parkdeck kann stunden-, tages-, wochen- oder monatsweise gebucht werden. Die Kosten liegen bei 5,99 EUR/Std., 35 EUR/Tag, 199 EUR/Woche bzw. 599 EUR/Monat (Komplettpreise, inkl. Strom, Steuer, Versicherung...)
Weiterlesen

Schlossfest Freyung - Vom 04.09.-06.09.15 wird rund um Schloss Wolfstein die Zeit wieder um ca. 350 Jahre zurückgedreht

Vom 04.09.-06.09.2015 veranstaltet der Historische Verein In-der-Freyung eingebettet in die wunderbare Kulisse von Schloss Wolfstein das nun bereits 17. Historische Schlossfest.
Alljährlich wird dabei das Rad der Zeit um ca. 350 Jahre zurückgedreht.
Eine Vielzahl von Handwerkern und Fieranten, Spezereyen, Gauklern und Musikanten, ein „Schwedenlager“ und eine „Marktwächtertruppe“ veranstalten dabei ein farbenfrohes Treiben.
Die Schaukampfgruppe Mortiferr probt bereits seit Monaten an ihren neuen Vorführungen.
Besonders beliebt sind auch die Flugvorführungen der Greifvögel und das beeindruckende Feuerspektakel zu später Stunde.
Im nahe gelegenen Forstgarten schlagen zahlreiche historische Gruppen aus Nah und Fern ihr Lager auf und sorgen bereits am Zugang zum Schloss für das richtige Ambiente.
Ein Highlight eines jeden Festes ist historisches Freilichtspiel aus der Feder von Ulli Dittlmann, das mehrere Male im reizvollen Ambiente des Schlossinnenhofes aufgeführt wird.
Die Jagdfalken Grafenau veranstalten ein 3D-Bogenturnier, bei dem es schöne Preise zu gewinnen gibt.
Auch Hunger und Durst braucht niemand zu leiden. Jede Menge Kulinarisches und ein nur zu diesem Zweck extra gebrautes trübes Bier verwöhnen den Gaumen.
Begonnen wird das Fest alljährlich mit einem farbenfrohen historischen Festzug. Der Festzug führt über den Stadtplatz Freyungs zum Schloss Wolfstein. Mit dabei sind zahlreiche historische Gruppen aus Nah und Fern.
Weiterlesen

„Für Freyung tu ich alles!“

Die Stadtverwaltung hat neue Fotos zum Thema Wandern benötigt. Unsere liebe Mitbürgerin Inge Simeth und unser lieber Kollege Josef Hilgart waren die Model-Wunschbesetzung. Und beide haben „Ja“ gesagt. Im Wortlaut war Inge’s Antwort sogar: „Für Freyung tu ich alles!“ Über diese Einstellung freuen wir uns natürlich sehr! Und das Ergebnis kann sich sehen lassen - danke für die tollen Bilder! Auch an FotoArt Bauer aus Freyung!
Weiterlesen

Drei Musikantenfreundliche Wirtshäuser für Freyung!

Am 20. Juli wurden im Rahmen einer Schifffahrt entlang der Altmühl die diesjährigen Auszeichnungen zum Musikantenfreundlichen Wirtshaus vergeben. Die Verleihung erfolgt einmal pro Jahr und auf Initiative des Fördervereins Volksmusikzentrum e.V. gingen 2015 auch drei Plaketten nach Freyung: an das Wirtshaus "Zum Wendl", die Restaurant-Bar Veicht und das Gasthaus Passauer Hof.

Die Idee hinter den Musikantenfreundlichen Wirtshäusern: Sänger und Musikanten spielen spontan und ohne Bühne und ohne Gage, allein für Getränke und eine Brotzeit zum eigenen Vergnügen und zur Unterhaltung der Gäste.

Die Aktion wird von den Bezirken Niederbayern und der Oberpfalz, dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband e.V. sowie dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. getragen. Seit dem Start im Jahr 1996 wurden über 500 Gaststätten in Niederbayern und der Oberpfalz als Musikantenfreundliches Wirtshaus ausgezeichnet.

Wir gratulieren ganz herzlich zur Auszeichnung und freuen uns über diesen nächsten Schritt zum „klingenden“ Freyung!

Weiterlesen

Die kleine Landesgartenschau - "Natur in Freyung 2025"?

Bürgermeister, Dr. Olaf Heinrich, Vertreter des Freyunger Stadtrates sowie der Stadtverwaltung und Josef Simeth, Grundstücksbesitzer am Geyersberg, besuchten vergangenes Wochenende „Natur in Alzenau 2015“ und holten sich zahlreiche Inspirationen und Informationen über die „kleine Landesgartenschau“.

Die Stadt Alzenau hat durch die Ausrichtung der kleinen Landesgartenschau in der Stadtentwicklung einen großen Schritt nach vorne gemacht – und so heißt es vielleicht bald „Natur in Freyung 2025“ um dem Freyunger Stadtteil Geyersberg die entsprechenden Impulse zu geben.

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang