Dezember 2021 - Stadt Freyung

Gutscheine statt Weihnachtsfeier

Auch in diesem Jahr kann aufgrund der Pandemie keine Weihnachtsfeier der städtischen Mitarbeiter stattfinden. Um die örtliche Gastronomie zu unterstützen haben Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich und der Personalrat gemeinsam entschieden allen Beschäftigten der Stadt einen Essensgutschein der Freyunger Wirtegemeinschaft zuzusenden. „Damit unterstützen wir unsere Wirte und die Kaufkraft bleibt in der Stadt“, so Personalratsvorsitzender Johannes Schmid. Gemeinsam mit seiner Kollegin im Personalrat, Anja Hilz, übernahm er die Verteilung an die Belegschaft. 

 

Foto von links nach rechts:

Johannes Schmid

Anja Hilz

Dr. Olaf Heinrich 

 

Weiterlesen

Stadtbücherei ab dem 15.12.2021 wieder geöffnet

 
Nachdem aufgrund der sinkenden Inzidenzen und dem Wegfall der Hot-Spot-Beschränkungen die Stadtbücherei Freyung eine persönliche Ausleihe wieder möglich machen kann, wird die Stadtbücherei ab Mittwoch, 15.12.2021 wieder geöffnet, und zwar von Mittwoch bis Freitag von 14 Uhr bis 17 Uhr. In den Weihnachtsferien ist die Bücherei geschlossen. Ab 10.01.2022 soll wieder zu den regulären Öffnungszeiten von Montag bis Freitag (14 Uhr bis 17 Uhr) eine Ausleihe möglich sein, insofern die rechtliche Lage dies erlaubt. Der Zugang ist Personen gestattet, welche geimpft oder genesen sind bzw. Kindern unter 12 Jahren und 3 Monaten (2G).
Weiterlesen

Weihnachtsrätsel der Stadtjugendpflege Freyung

 

Als kleinen Zeitvertreib in der Adventszeit hat Melanie Haselberger für Kinder und Jugendliche ein Kreuzworträtsel zum Thema "Weihnachten" entworfen. 18 einfache Fragen sollen beantwortet und ein Lösungswort gefunden werden. Mitmachen können alle Rätselfreunde aus dem Landkreis bis 17 Jahren. Jüngere Kinder können das Rätsel auch mit Hilfe der Eltern lösen. Abgabeschluss ist Montag, 20.12.2021. An diesem Tag findet auch die Ziehung der Gewinner unter allen richtigen Einsendungen statt. Es gibt Gutscheine von Freyunger Geschäften zu gewinnen. Viel Spaß beim Mitmachen!

Link: https://www.freyung.de/de/familie-und-kind/service/ferienprogramme.html

 

Weiterlesen

Noch Plätze frei beim Impfmarathon in der Dreifachturnhalle

Anmeldungen über www.impfzentren.bayern oder über das Bürgertelefon des Landkreises

Die Anmeldungen für den Impfmarathon in der Dreifachturnhalle in Freyung (Jahnstraße 10) laufen, aber es sind noch immer einige Termine frei.
Ab Montag, 6. bis Sonntag 12. Dezember kann dort täglich von 8.30 bis 20 Uhr geimpft werden, von bis zu zehn Ärzten gleichzeitig.

„Die Anmeldungen laufen bisher noch nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir rufen deshalb alle dazu auf, dieses kurzfristige Angebot anzunehmen. Wir wollen möglichst viele Landkreisbürgerinnen und –bürger so schnell wie möglich impfen, egal ob es dabei um Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen geht. Nur so können wir länger anhaltende Einschränkungen vermeiden“, erklärt Landrat Sebastian Gruber dazu.

Termine können online über die Registrierung bei den bayerischen Impfzentren unter der Adresse www.impfzentren.bayern gebucht werden. Alternativ steht das Bürgertelefon des Landkreises 08551/57-470 für Impffragen und telefonische Terminbuchungen Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung. Es werden die beiden hervorragenden mRNA-Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer je nach Verfügbarkeit verwendet. Boosterimpfungen gibt es nach den derzeitigen Vorgaben für alle bereits zweimal Geimpften, bei denen die zweite Impfung mindestens fünf Monate her ist. Es wird allen, bei denen die Impfung länger als fünf Monate her ist, geraten, dieses Angebot anzunehmen.

Wer eine einmalige Impfung mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson erhalten hat, dem wird eine Optimierung der Grundimmunisierung durch eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff von Moderna oder BioNTech/Pfizer ab vier Wochen nach der Erstimpfung empfohlen. Auch hier ist es dringend angeraten, dieses Angebot anzunehmen.

Da der im Landkreis immer noch einen im Vergleich niedrigen Wert bei den Erstimpfungen aufweist, hofft man auch auf möglichst viele weitere Erstimpfungen. Hier muss der Landkreis noch deutlich zulegen, um den Schutz für alle zu erhöhen.

Weiterlesen
 
 
1
Zum Seitenanfang