Oktober 2023 - Stadt Freyung

„Gesundheit!“: Kinder erleben spannenden Tag in der Arztpraxis

Zehn Kinder und Jugendliche von sieben bis elf Jahren durften im Rahmen des RegioKinderCampus am 11. Oktober 2023 einen Blick hinter die Kulissen der Hausarztpraxis von MUDr. Jiří Rebenda in Mauth werfen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen durchliefen an diesem Nachmittag verschiedene Stationen, die zum Mitmachen anregten und einen faszinierenden Blick in die Welt der Medizin ermöglichten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch MUDr. Rebenda und zwei medizinische Fachangestellte (MFAs) Silvia Schneider und Christina Prager ging der spannende Praxistag für die teilnehmenden Kinder auch schon los: Der Arzt und sein Team hatten mehrere Stationen für die Schüler und Schülerinnen vorbereitet, die ihre Neugier und Begeisterung für medizinische Berufe wecken sollten.

 

Praktische Übungen mit Monsterblut, Ultraschall und Co.

Am Empfang erhielten die Kinder Infos zum Lesegerät für Gesundheitskarten und zur Aufnahme von Patienten und Patientinnen. Sie bekamen Einblicke in die Organisation von Patientenakten, in die Terminplanung und die Vergabe von Arztterminen. An der Erste-Hilfe-Station konnten die jungen Teilnehmer zunächst ihr Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen. Anschließend durften sie hautnah erleben, welche Untersuchungen in einer Hausarztpraxis durchgeführt werden.

Von den praktischen Versuchen, die sie unter Anleitung der Fachleute durchführen durften, zeigten sich die Kinder besonders begeistert: mit einem Stethoskop durften sie die Lungen der anderen Teilnehmer abhören, sie legten Bandagen an, konnten Blutdruck und Puls messen. Mit dem Ultraschallgerät warfen die Kinder einen Blick ins Innere des Bauchraums, am Belastungs-EKG konnten sie etwas über Herzfunktionen lernen. Schließlich durften die Schülerinnen und Schüler an einem Säckchen mit roter Flüssigkeit, die als „Monsterblut“ bezeichnet wurde, auch noch selbst Blut abnehmen, was für große Begeisterung sorgte.

 

Arzt überzeugt vom Erfolg der Aktion

„Die Kinder waren an dem ganzen Praxisablauf sehr interessiert. Sie wollten alles mit viel Elan, Spaß und Motivation ausprobieren“, berichtet MUDr. Rebenda, der sich erfreut über die gelungene Aktion zeigte. Im Laufe des Nachmittags klärte der Arzt die jungen Teilnehmer über mögliche Berufe im medizinischen Bereich auf, erzählte etwas über Ausbildung und Medizinstudium und berichtete von Notdiensten in der Region.

MUDr. Rebenda hofft, dass diese Einblicke dazu beitragen, das Interesse der jungen Generation an medizinischen Berufen zu fördern. Er blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Vielleicht haben wir heute neue Kolleginnen und Kollegen im medizinischen Bereich für unseren Landkreis gewonnen.“

 

Weitere Aktionen des RegioKinderCampus geplant

Die Aktion wurde vom Konversionsmanagement der Stadt Freyung und Umgebung im Rahmen des RegioKinderCampus organisiert. In den kommenden Monaten werden weitere Programme aus verschiedenen Bereichen für interessierte Kinder und Jugendliche durchgeführt. Die Aktionen sind kostenlos, eine Anmeldung ist per Mail oder telefonisch möglich. Das Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie durch das Regionalmanagement Bayern gefördert.

 

Über den RegioKinderCampus

Die Veranstaltungsreihe RegioKinderCampus wurde 2022 vom Konversionsmanagement der Stadt Freyung und Umgebung ins Leben gerufen und soll Kindern und Jugendlichen Wissen vermitteln –und das möglichst praxisnah. Der RegioKinderCampus vernetzt regionale Unternehmen,Experten, Theoretiker und Praktiker mit Kindern und Jugendlichen aus der WolfsteinerWaldheimat. Um zu zeigen: Die Gemeinden Grainet, Haidmühle, Hinterschmiding, Hohenau, Mauth,Philippsreut und die Stadt Freyung haben auf dem Arbeitsmarkt so einiges zu bieten.

 

Weiterlesen

Konversionsmanagement Stadt Freyung und Umgebung – „Servus in der Wolfsteiner Waldheimat“: Stadtführungen für neue Soldaten

Die Wolfsteiner Waldheimat kennenlernen und Freyung gemeinsam erkunden: Bei zwei Willkommensführungen für kürzlich in die Region versetzte Soldaten und Soldatinnen stand das Ankommen in der Stadt im Mittelpunkt. 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden am 11. Oktober 2023 von zwei Gästeführern durch die Wolfsteiner Waldheimat begleitet und erfuhren dabei Wissenswertes über Freyung und die örtlichen Gegebenheiten. Organisiert wurde die Aktion vom Konversionsmanagement der Stadt Freyung und Umgebung.

Startpunkt der Führungen war der Rathausplatz in der Stadtmitte. Die beiden Gruppen mit je zwölf Teilnehmern wurden zunächst von den Gästeführern Herbert Schiller und Martin Stadler willkommen geheißen und anschließend auf einen eineinhalbstündigen Rundgang durch Freyung mitgenommen.

 

Führung zu Sehenswürdigkeiten und Alltagseinrichtungen

Neben Sehenswürdigkeiten wie dem Schloss Wolfstein, dem Schramlhaus oder der Volksmusikakademie, standen vor allem alltägliche Einrichtungen auf dem Plan: Einkaufsmöglichkeiten, Apotheken, Ärzte, Busbahnhof und Ilztalbahn sowie Freizeiteinrichtungen wie Hallenbad, Kino oder Bars waren Stationen auf dem Rundgang. Die Gästeführer rundeten die Willkommensführungen durch geschichtliche Fakten über die Stadt, Infos zu interessanten Ausflugszielen in der Wolfsteiner Waldheimat und den ein oder anderen Geheimtipp ab. Am Ende der Führungen gab es für die Teilnehmer ein Begrüßungspaket mit Infomaterialien aus den Kommunen des Konversionsmanagements.

Die Aktion soll Neubürgern und Neubürgerinnen das Ankommen in die Wolfsteiner Waldheimat erleichtern und ihnen eine erste Orientierung in der Region ermöglichen. Durch die Veranstaltung soll sichergestellt werden, dass sich die Soldaten schnell und einfach an ihrem neuen Wohnort zurechtfinden und die Vorzüge der Region kennenlernen.

 

Überrascht vom guten Zusammenhalt in der Region

Die Führungen wurden von den Teilnehmern gut angenommen. „Das Feedback der Soldaten war durchwegs positiv. Zum einen, weil es eine angenehme Abwechslung von der teils sehr fordernden Ausbildung war. Zum anderen aber auch, weil sie sehr überrascht waren, dass Freyung in Sachen Freizeitgestaltung und Infrastruktur einiges zu bieten hat“, berichtet Oberfeldwebel Torben Eggers, der sich vorab selbst vom Potenzial der Führungen überzeugt hatte. Doch nicht nur die vielfältigen Einrichtungen der Stadt sorgten für Erstaunen: „Soldaten, die nach Freyung versetzt werden, sind immer wieder positiv überrascht vom guten Zusammenhalt zwischen Bundeswehr und Zivilbevölkerung hier im Landkreis“, so Eggers weiter. „Dieser wurde durch die Willkommensführungen noch einmal unterstrichen.“

Auch die Gästeführer zeigten sich überzeugt vom Erfolg der Maßnahme: „Ich denke, das ist eine schöne Sache für die Zugezogenen und erleichtert ihnen den Start hier in Freyung enorm“, erklärt Herbert Schiller. Er gehört wie Martin Stadler zu den im Frühjahr 2023 neu ausgebildeten Gästeführern – eine Projektmaßnahme, die ebenfalls vom Konversionsmanagement der Stadt Freyung und Umgebung ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen der Gartenschau konnten die Gästeführer erste Erfahrungen sammeln und diese im Rahmen der Willkommensführung erneut einsetzen.

 

Regelmäßige Führungen für Neubürger auch im nächsten Jahr geplant

Willkommensführungen werden mindestens zweimal pro Jahr angeboten, um die Integration der Neubürger in Freyung zu erleichtern. Die gemeinsame Erkundung der Stadt soll ein Gemeinschaftsgefühl schaffen und zeigen, dass die Wolfsteiner Waldheimat so einiges zu bieten hat. Das Projekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und durch das Regionalmanagement Bayern gefördert.

 

Ansprechpartner: Herr Markus Krauspe, Konversionsmanagement Stadt Freyung, Telefon: +49 (0)8551 588167, E-Mail: konversionsmanager@freyung.de

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Parkdeck Krankenhausstraße/Bahnhofstraße

 
In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Parkplätzen in der Stadt gestiegen. Da aber mehr Anfragen als Parkplätze vorhanden sind, werden diese wie bereits in den letzten Jahren per Losverfahren vergeben. Wir weisen darauf hin, dass sich alle Interessenten bis spätestens 02.11.2023 bei der Stadtverwaltung Freyung, Frau Lucksch unter der E-Mail Adresse: lucksch@freyung.de anmelden können.
Die Verlosung wird am 16.11.2023 um 10 Uhr im Tagungsraum des Kurhauses Freyung stattfinden.
Weiterlesen

Ausschreibung 2 zum Verkauf von Brennholz der Stadt Freyung als Nutzungsberechtigte der Waldgemeinde Kreuzberg

 

Beschreibung:

Die Stadt Freyung verkauft 7 fm (Festmeter) Fichten- und Buchenholz aus ihrer Nutzungsberechtigung in der Waldgemeinde Kreuzberg gegen Höchstgebot.

Details:

-          Abteilung: Häselfleck

-          Losnummer: 19

-          7 fm (Festmeter) Fichte und Buche

 

Angebotsfrist:

Angebote können bis 30.10.2023, 12.00 Uhr, in einem verschlossenen Umschlag bei der Stadt Freyung (Rathausplatz 1, 94078 Freyung, Bauamt, z.Hd. Hr. Windpassinger) abgegeben oder per Post zugesendet werden. Das Angebotsschreiben muss die vollständigen Kontaktdaten und die Gebotssumme für die Gesamtmenge enthalten. Ein Teilverkauf ist nicht möglich.

 

Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Vorstand der Waldgemeinde Kreuzberg, Herrn Josef Seidl (Tel.: 08551 / 910516, Mobil: 0172 / 7037903, E-Mail: seidl.j@t-online.de ) oder an die Stadt Freyung, Herrn Windpassinger (Tel. 08551 / 588-145, windpassinger@freyung.de).

Weiterlesen

Ausschreibung 1 zum Verkauf von Brennholz der Stadt Freyung als Nutzungsberechtigte der Waldgemeinde Kreuzberg

 

Beschreibung:

Die Stadt Freyung verkauft 7 fm (Festmeter) Fichten- und Buchenholz aus ihrer Nutzungsberechtigung in der Waldgemeinde Kreuzberg gegen Höchstgebot.

 

Details:

-          Abteilung: Mitterwaldl

-          Losnummer: 12

-          7 fm (Festmeter) Fichte und Buche

 

Angebotsfrist:

Angebote können bis 30.10.2023, 12.00 Uhr, in einem verschlossenen Umschlag bei der Stadt Freyung (Rathausplatz 1, 94078 Freyung, Bauamt, z.Hd. Hr. Windpassinger) abgegeben oder per Post zugesendet werden. Das Angebotsschreiben muss die vollständigen Kontaktdaten und die Gebotssumme für die Gesamtmenge enthalten. Ein Teilverkauf ist nicht möglich.

 

Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Vorstand der Waldgemeinde Kreuzberg, Herrn Josef Seidl (Tel.: 08551 / 910516, Mobil: 0172 / 7037903, E-Mail: seidl.j@t-online.de ) oder an die Stadt Freyung, Herrn Windpassinger (Tel. 08551 / 588-145, windpassinger@freyung.de).

Weiterlesen

Der neue FreYblick ist da!

Informatives und Wissenswertes aus der Region.

 

Das Konversionsmanagement von Freyung und Umgebung informiert über die neuen Gästeführer der Wolfsteiner Waldheimat, den Aufruf zum Architekturpreis der Wolfsteiner Waldheimat, die kommunale Wärmeplanung in Freyung, die Naturkneippanlage in Schönbrunn a. Lusen, das Treffen der Regionalmanagement-Initiativen in Freyung, uvm. Zudem wird zurückgeblickt auf die Workshops des Regio Kinder Campus Freyung & Umgebung (https://www.facebook.com/profile.php?id=100086838773074) und gleichzeitig ein Ausblick auf künftige Workshops gegeben. 

 

Jetzt digital abrufbar unter freyblick.de oder einfach kostenlos im Rathaus oder im Stadtplatzcenter Freyung abholen.

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und Regionalmanagement Bayern.

Weiterlesen

Rathaus sowie die weiteren städtischen Einrichtungen wegen einer Kirchweihmontagsveranstaltung ab 12:30 Uhr geschlossen

 
Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sind am Montag, den 16. Oktober 2023 das Rathaus sowie die weiteren städtischen Einrichtungen wegen einer Kirchweihmontagsveranstaltung ab 12:30 Uhr geschlossen
Weiterlesen

Herbstferienprogramm der Stadtjugendpflege Freyung

Hier finden Sie das Herbstferienprogramm der Stadtjugendpflege Freyung mit Halloweenparty und Kreativworkshops im Mehrgenerationenhaus.


Für Anmeldungen und weitere Informationen wenden Sie sich einfach an unsere Stadtjugendpflegerin, Frau Melanie Haselberger unter Tel.: Büro: 08551/9139816 (Freitag 8.00 - 17.30 Uhr), Handy: 0170/7951605, E-Mail: stadtjugendpflege-freyung@web.de

Weiterlesen

Apfelbäumchen für die Wiesenkäferl

Für den großen Garten der frisch eröffneten Krippe Wolfsteiner Wiesenkäferl spendete die Bayerwald Baumschule Frömel aus Sonndorf einen süßen Schattenspender. Auf dem Apfelbäumchen werden 5 verschiedene Sorten wachsen und reifen, passend zum Heranwachsen der 1-3jährigen Kinder der Wiesenkrippe. Träger der Wolfsteiner Woidschratzl, zu denen auch die Wiesenkrippe gehört, ist die Stadt Freyung. Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich tauschte mit den Pädagoginnen der Krippe und der Leitung der Woidschratzl bereits voller Vorfreude Apfelkuchenrezepte aus, während Jürgen und Patrick Frömel den kleinen Baum in die Erde setzten.


In der Wiesenkrippe und im Waldkindergarten sind noch wenige Plätze frei. Interessierte können sich gerne melden unter:


Wiesenkrippe (Krippe für Kinder von 1-3 Jahre):
Tel.: +49 (0)151 17630228
E-Mail: wiesenkrippe@freyung.de


Waldkindergarten (für Kinder von 3 bis zum Schuleintritt):
+49 (0)152 34295091
E-Mail: waldkindergarten@freyung.de 

Weiterlesen

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür in der Wiesenkrippe

Viele Interessierte wollten sich die frisch eröffnete Wiesenkrippe der Woidschratzl auf dem Geyersberg ansehen. So wurden die neuen Spielgeräte drinnen und draußen gleich mal von den zukünftigen Wiesenkäferln getestet. Aber auch zahlreiche Erwachsene wollten das schmucke neue Holzgebäude und die Pädagoginnen kennenlernen, so dass der Nachmittag ein voller Erfolg wurde für das Team der Wolfsteiner Woidschratzl. Die Wiesenkrippe ist werktags von 7.30 bis 13.45 geöffnet. Hier werden Kinder von 1-3 Jahre betreut. Es gibt aktuell noch wenige freie Plätze im Waldkindergarten und in der Wiesenkrippe.

Alle Informationen finden Sie hier auf der Homepage der Wiesenkrippe: https://www.waldkindergarten-freyung.de/de/unsere-krippe.html

Weiterlesen