Keine Potenzialanalyse: "Eine sehr bedauerliche Entscheidung" - Stadt Freyung

 

Die Mitteilung, dass die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) keine Potenzialanalyse für die Bahnstrecke Freyung-Passau durchführen wird, stößt im Freyunger Rathaus auf großes Bedauern. "Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir die Untersuchung brauchen. Nur so gibt es Klarheit über die Chance eines vom Freistaats Bayern bezahlten Stundentaktes auf der Ilztalbahnstrecke", so Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich. Er verweist darauf, dass sich der Stadtrat einstimmig für eine Begutachtung ausgesprochen hatte. "Für Freyung wäre der Stundentakt ein großer Gewinn".

 

Der Freyunger Bürgermeister kündigt an, sich nochmals eindringlich an den Passauer Landrat Franz Meyer zu wenden. "Es wäre sehr bedauerlich, wenn die Analyse mutwillig von unseren Nachbarn im Landkreis Passau blockiert würde. Ich hoffe sehr, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist", so Heinrich.